SSV Jahn Regensburg e.V. | 06. Oktober 2015

SSV Jahn befreit sich von einem lästigen Übel und verbannt „2000“ aus dem Vereinsnamen

 

Am vergangenen Montagabend kam es auf der Mitgliederversammlung des SSV Jahn zu einem vereinsgeschichtlichen Paukenschlag. Mit einer überwältigenden Mehrheit, sowie breiter Unterstützung der Vereinsgremien wurde bei lediglich 2 Gegenstimmen einem Antrag zugestimmt, der die Umbenennung in SSV Jahn Regensburg und den damit verbundenen Wegfall des unliebsamen Namenszusatzes vorsieht. Auf Initiative der Fanszene wurde vor einem Jahr für den Fall einer beabsichtigten Namensänderung eine unüblich hohe Hürde von 80 % Zustimmung in der Satzung installiert. Die benötigte Stimmenanzahl konnte deutlich überschritten werden. Nachdem im Vorfeld der Versammlung auch die rechtlichen Voraussetzungen entsprechend abgeklärt wurden, steht nun einer Änderung des Vereinsnamens zum neuen Geschäftsjahr ab dem Juli 2016 nichts mehr im Weg. Ein wichtiger Schritt und ein riesiger Erfolg für viele engagierte Mitstreiter aus der aktiven Fanszene! Nie akzeptiert und dennoch offiziell existent, ist der seit der Ausgliederung der Fußballabteilung verwendete Zusatz "2000" ein großer Dorn im Auge vieler Anhänger, weil er weder der langen Vereinshistorie gerecht wird, noch dem Ausdruck verleiht was unser Jahn ist: Ein traditionsreiches Kulturgut der Stadt Regensburg, mit dem seit jeher viele Menschen generationenübergreifend  eine innige Verbundenheit pflegen. Der Vereinsname ist dabei absolut charakteristisch und ein unverwechselbares Identifikationsmerkmal, das der facettenreichen Geschichte unseres Traditionsvereins gerecht werden sollte. Wir begrüßen den Beschluss der Mitgliederversammlung ausdrücklich und sehen uns darin in unserer Überzeugung bestätigt, dass durch eine Mitgliedschaft im Verein und ein konstruktives Miteinander vieles bewegt und in die richtigen Bahnen gelenkt werden kann. Traditionsverein SSV Jahn Regensburg seit 1889!